· 

Elternsein mit Achtsamkeit und Selbstmitgefühl

Eine Haltung im Leben mit Kindern

"Jenseits von richtig und falsch gibt es einen Ort. Hier können wir einander begegnen."

Rumi

 

Hin zu einer neuen Qualität in unseren Beziehungen

Mit Hilfe von Achtsamkeit können wir einen Weg zu mehr Präsenz im jetzigen Augenblick und somit zu mehr Präsenz in unseren Beziehungen finden. Wir kommen wieder in Kontakt mit uns selbst und legen somit den besten Grundstein dafür, auch in guten Kontakt mit unseren Kindern zu kommen. Kultivieren wir dies, erlangen wir eine grundsätzlich neue Sichtweise auf uns und unsere Kinder. Unser Zusammenleben gewinnt an einer neuen Qualität, indem wir sowohl unsere eigenen Bedürfnisse als auch jene unserer Kinder besser erkennen.

Wir begegnen uns dadurch in der Familie mit mehr Liebe, Vertrauen, Respekt und mehr Mitgefühl sowie letztendlich mehr Gelassenheit - auch in Konfliktsituationen. Wir können die Wellen des Lebens nicht aufhalten, aber wir können lernen, auf ihnen zu reiten.

„Wenn du deinen Geist öffnest, entsteht Weisheit. Wenn du dein Herz öffnest, entsteht Liebe und Mitgefühl.“

Sogyal Rinpoche

 

In der Begleitung und Beratung von Familien

Ich durfte erfahren, dass Achtsamkeit und Selbstmitgefühl wichtige Grundlagen sind, um Menschen und ihre Beziehung zu sich selbst und die Beziehungen zueinander zu stärken. Indem wir Präsenz und Aufmerksamkeit, Neugier und Offenheit, Verbundenheit und Mitgefühl, Akzeptanz und Vertrauen, Klarheit und Verantwortung kultivieren, kommen wir uns selbst und unseren Kindern näher. Achtsame Kommunikation, die Bedingungen für gelingende Beziehungen und sichere Bindung werden erlebbar gemacht und ein tieferes Verständnis für uns selbst und unsere Kinder kann so in uns reifen. Hilfreich ist dies auch bei der Emotionsregulation und dem Kultivieren von Gelassenheit. Darüber hinaus öffnet sich uns ein wahrer Schatz an Möglichkeiten des fürsorglichen Umgangs mit uns und unseren Kindern im täglichen Leben. Das unterstützt uns als Eltern, unseren eigenen Weg zu finden und eine innere Haltung zu kultivieren, mit der wir unsere Kinder mit mehr Ruhe und Vertrauen ins Leben begleiten können.

Deshalb fließt bei mir die Haltung von Achtsamkeit und Selbstmitgefühl und deren Vermittlung in die Beratung und Begleitung von Familien bewusst mit ein.