Über mich

Indem die Dynamiken in unseren Beziehungen entwirrt, sichtbar gemacht und verstanden werden, kann es für alle Beteiligten zu mehr Klarheit und Leichtigkeit im Miteinander kommen. In diesem Sinne Menschen dabei zu unterstützen und zu begleiten, dass sie ihr Leben und ihre Beziehungen wieder mehr gestalten können, ist meine Grundintention.

Dabei habe ich mich in meinem Leben auch selbst auf eine bereichernde Entwicklungsreise begeben und durfte und darf stetig (viel) dazu lernen - auf fachlicher und auf persönlicher Ebene. Gerade auch als Mutter darf ich hier täglich ein Stückchen mehr über mich selbst erfahren und mitwachsen und reifen.

Dieser Weg spiegelt sich auch im Zugang und der Haltung in meiner Arbeit wieder. Dabei widme ich mich jenen Bereichen, die in der Begleitung von Menschen für mich Sinn ergeben und aus meiner Sicht helfen, Beziehungen zu nähren und somit Menschen auf ihrem Weg gut zu begleiten. 

Ich habe wieder und wieder sehen, erleben und spüren dürfen, dass die Basis und der Schlüssel zu Veränderung, Entwicklung und einem „guten Leben in (all) unseren Beziehungen liegt. In der Beziehung zu uns selbst und zu unserer Umwelt. Zu allererst steht für mich deshalb der menschliche Kontakt. Ich bin der tiefen Überzeugung, dass eine gute Arbeit mit Menschen zu allererst auf Menschlichkeit und einem achtsamen, respektvollen, warmherzigen Miteinander ruht. Um sich von jemandem gut begleitet zu fühlen, muss man sich zu allererst gut aufgehoben, gesehen und wertgeschätzt fühlen. 

Christin Obergruber, MSc

Kinder- und Jugendsozialarbeiterin, Psychologische/ Psychosoziale Beraterin (in Ausbildung unter Supervision)

Mutter einer Tochter


Ausbildungen und Berufserfahrung

Grundqualifikationen

  • Masterabschluss Social Work (Soziale Arbeit)
  • Akademische Kinder- und Jugendsozialarbeiterin (Fachhochschule)
  • Absolventin des Psychotherapeutischen Propädeutikums (erster und grundlegender Teil der zweistufigen Ausbildung zur Psychotherapeutin)
  • Psychologische Beraterin/ Psychosoziale Beraterin (LSB in Ausbildung unter Supervision - bei Jesper Juuls familylab)
  • Familienberaterin (in Ausbildung unter Supervision - bei Jesper Juuls familylab )

Weiterbildungen

  • seit 2020 in laufender Weiterbildung zur Ressourcen- und Körperorientierten Krisenbegleiterin® (WIKK® - WeiterbildungsInstitut für Ressourcen- und Körperorientierte Krisenbegleitung®, Paula Diederichs, Berlin/Wien), Krisenbegleitung für Schwangerschaft, Baby, (Klein-) Kindzeit und Familie www.wikk.eu
  • in laufender Weiterbildung  AMIKI - Achtsamkeit mit Kindern und Jugendlichen (Dörte Westphal & Sabine Kunst, Arbor Seminare) https://www.arbor-seminare.de/
  • Weiterbildung zum Registered Circle of Security Parenting Facilitator® (Circle Of Security International, COSP facilitator training, Bert Powell & Carlos Guerrero, USA)  Das Bindungsförderungs- und Reflexionsprogramm „Kreis der Sicherheit“ für Eltern https://www.circleofsecurityinternational.com
  • Dipl. Baby- und Kinderschlafberaterin - bindungsorientiert, ganzheitlich und bedürfnisorientiert (Verein für ganzheitlichen Kinderschlaf, Graz) https://www.kinderschlafberatung.com/
  • zertifizierte Familylab Trainerin und Seminarleiterin  (Jesper Juuls familylab Österreich, Wien) http://www.familylab.at
  • zertifizierte MCPMindful Compassionate Parenting Lehrerin, Achtsamkeit und Selbstmitgefühl sowie achtsame Selbstfürsorge für Eltern (Arbor seminare, Dr. Jörg Mangold, Götzis) https://mindfulcompassionateparenting.org/
  • SAFE® Mentorin (Sichere Ausbildung für Eltern – Prof. Dr. med. Karl Heinz Brisch, bifef – Bildungsinstitut des Interdisziplinären Forums für Entwicklungsförderung und Familienbegleitung, Wien) https://www.khbrisch.de/safe/
  • Weiterbildung in BBT (Bindungsbasierte Beratung und Therapie – Prof. Dr. med. Karl Heinz Brisch, PMU – Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Institut für Early Life Care, Salzburg) https://www.khbrisch.de/fortbildungen/bbt/
  • zert. Weiterbildungskurs „Frühe Hilfen und Interventionen im Kinderschutz“ (Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/ Psychotherapie – Universität Ulm)
  • zert. Weiterbildungskurs „Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch“ (Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/ Psychotherapie – Universität Ulm)
  • zert. Weiterbildungskurs „Traumapädagogik“ (Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/ Psychotherapie – Universität Ulm)

Fortbildungen

(Seminare, Seminarreihen & Workshops etc. - auszugsweise):

Führen auf der Basis von Gewaltfreier Kommunikation (GFK); Einführung in die Trauma-Arbeit mit Somatic Experiencing (SE)® – Trauma-Arbeit nach Peter Levine (Urs Rentsch, APSYS, Graz); move – motivierende Kurzintervention (sdw, Wien);
Traumasensitive Achtsamkeit - TSA (David Treleaven, Arbor Seminare); Grundlagen und Praxis der Emotionellen Ersten Hilfe (EEH-Einführungsworkshop mit Thomas Harms); Achtsame Kommunikation mit Kindern (Berenice Boxler, Arbor Seminare); Achtsamkeit, Selbstmitgefühl und IFS (Lienhard Valentin, Arbor Seminare); Integratives Achtsamkeits-Retreat (Lienhard Valentin, Arbor Seminare)

Beruflichliche Erfahrung

Langjährige berufliche Tätigkeit im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe (direkte Betreuung und Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Familien sowie Leitungstätigkeit).

 

Begleitung eines  sozialpädagogischen Weiterbildungslehrganges (Jugendarbeit).

 

Arbeit mit KlientInnen (Kinder, Jugendliche und deren Familien) im Kontext der Behindertenhilfe.

 

Referentinnentätigkeit in der Erwachsenenbildung (Elternbildung & Fort- und Weiterbildung für Fachkräfte).

 

Familienbegleitung im Rahmen der Frühen Hilfen

 



Darüber hinaus kontinuierliche Supervision & Selbsterfahrung sowie regelmäßiger Besuch von Fortbildungsveranstaltungen, Fachtagungen

 

Selbsterfahrung in den achtsamkeitsbasierten Verfahren MBSR und MSC & eigene kontinuierliche Achtsamkeits- und Selbstmitgefühlspraxis.

 

Schwerpunktsetzung auf bindungs- und beziehungsbasierte Begleitung, Beratung und Soziale Arbeit; Soziale Arbeit  mit Kindern, Jugendlichen und Familien sowie psychosoziale Beratung und Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Familien.

 

Ich integriere in meiner Arbeit unter anderem bindungs- und beziehungsbasierte Zugänge mit evidenzbasierter Achtsamkeit sowie Ressourcen- und Körperorientierung.

 

Ich lebe mein Leben

in wachsenden Ringen.

 

Rainer Maria Rilke